News

Bericht zum außerordentlichen Regionstag der Handballregion Lüneburger Heide am 01.06.2024 in Lüneburg

Am 01.06.2024 fand der außerordentliche Regionstag der Handballregion Lüneburger Heide (HRLH) in gelungener und harmonischer Atmosphäre in Lüneburg im Hotel Bergström statt.
Mit ca. 100 Teilnehmern hatte der Regionstag eine hohe Resonanz, nahezu alle Vereine waren vertreten.
Zu Beginn richtete der Präsident des Handballverbandes Niedersachsen-Bremen (HVNB) Stefan Hüdepohl seine Grußworte aus und berichtete über Aktuelles aus dem HVNB.
Der Vorsitzende der HRLH, Philip Gehrmann vom TSV Gellersen, stellte die Tagung unter das Motto „ Zusammen fair und innovativ“. Er wies ausdrücklich aufgrund der derzeitigen unsozialen und menschenunwürdigen Tendenzen in der Gesellschaft auf die gesellschaftliche Verpflichtung der Vereine und der Handballregion hin.
Nachdem die 24 Handballvereine und Spielgemeinschaften aus den Kreisen Stade und Rotenburg/W. bereits zum 01.04.2024 der HRLH aufgrund der Strukturreform des HVNB beigetreten sind, wurde nun auf dem Regionstag ein gemeinsamer neuer Name und eine gemeinsame Satzung verabschiedet sowie ein gemeinsamer Vorstand gewählt.
Aus der Handballregion Lüneburger Heide wird nun die Handballregion Lüneburg-Stade, der neue Name wurde vorher in einem Ausschreibungsverfahren ermittelt.
Dem neuen Namen und die neue Satzung wurde nach Verlesung einstimmig zugestimmt.
U. A. wurden die Vorstandsposten von 7 Ressorts auf 10 Ressorts erweitert.
Um formell Wahlen für den Vorstand zu ermöglichen, trat nach der einstimmigen Entlastung der Vorstand der HRLH vereinbarungsgemäß geschlossen zurück.
Als neuer Vorsitzender der HR Lüneburg-Stade wurde Philip Gehrmann vorgeschlagen und einstimmig „wieder“ gewählt. Als seinen ersten Stellvertreter schlug Gehrmann, Bernd Wassermann vom MTV Himmelpforten, der Vorsitzende der sich in Auflösung befindlichen HR Elbe/Weser, vor. Er wurde ebenso einstimmig gewählt. Beide wollen die Geschicke der HR Lüneburg-Stade gemeinsam leiten.
Die weiteren Vorstandsposten konnten auf Vorschlag des Vorsitzenden ausgewogen besetzt werden und wurden auch alle einstimmig gewählt.
16 verdiente Ehrenamtliche aus der Region Lüneburger Heide wurden noch mit dem Regionsehrenbrief ausgezeichnet.
Nachdem die Strukturreform für die HR Lüneburg-Stade formell erfolgreich abgeschlossen wurde, gilt es nun sich wieder um den Handballsport zu kümmern und als Region zusammen zu wachsen.

gez. Philip Gehrmann, Vorsitzender

Von links: Bernd Wassermann (1 stv. Vors., MTV Himmelpforten), Philip Gehrmann (Vors., TSV Gellersen), Uwe Blancbois (Spieltechnik, TuS Bergen), Jens Köster (Recht, MTV Eyendorf), Andreas Ott (Bildung, JMSG Buxtehude/Beckdorf), Olaf Bunge (Mitgliedergewinnung, HSG Bützfleth/Drochtersen), Volker Stern (Jugendwart, TVV Neu Wulmstorf) und Jens Daniel (Finanzen, HSG Lohheide). Es fehlt: Sabrina Krawczak (Leistung, Buxtehuder SV) und Peter Steininger (bes. Aufgaben, SV Altencelle)

Ehrungen - Regionsehrenbrief:

Von oben links: Thorsten Lippert (Eintracht Munster), Volker Rabe (TSV Wietzendorf), Oliver Colditz (HSG Lacht-Lutter), Jens Mönkemeyer (HBV 91 Celle), Norbert Koch (MTV Müden/Örtze), Wienke Ottens (HSG Heidmark), Frederik Hövermann (SV Altencelle), Nicole Duckstein (JSG Örtzetal), Nina Bellmann (TuS Hohne-Spechtshorn), Michael Westphal (SG Adendorf/Scharnebeck), Philip Gehrmann (Vorsitzender) Vorne: Jörg Herrmann (TuS Jahn Hollenstedt), Volker Stern (TVV Neu Wulmstorf), Louisa Heselschwerdt (TuS Jahn Hollenstedt), Jan Habben (MTV Eyendorf), Jens Daniel (HSG Lohheide) Fehlt: Kevin Kortz-Bruns (MTV Eyendorf)

Impressionen Regionstag:

Philip Gehrmann
Stefan Hüdepohl
Bernd Wassermann
Jens Köster
Jan Habben, Stefan Hüdepohl

Regionstag am 01. Juni 2024 in Lüneburg

Liebe Vereinsvertreterinnen, liebe Vereinsvertreter!

Hiermit möchte ich Euch noch einmal gezielt auf das DHB Engagement-Festival in Hannover vom 24. bis zum 27.07.2024 hinweisen.

Wir unterstützen gerne diese Aktion des DHB und HVNB.

Bitte leitet doch das Schreiben des HVNB Euren jungen Engagierten (16-26 Jahre) zu und ermutigt sie, an der Veranstaltung teilzunehmen. Es wäre toll, wenn Ihr Eure jungen Engagierten dann finanziell unterstützt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn viele der jungen Engagierten daran teilnehmen.

Ich kann Euch berichten, dass alle Teilnehmer 2022 begeistert davon waren.

Volker Stern

Stellvertretender Vorsitzender Handballregion Lüneburger Heide

Liebe junge Engagierte,

die Premiere im Jahr 2022 war ein voller Erfolg, 2024 folgt nun die Fortsetzung: Vom 24. bis zum 27. Juli veranstaltet der Deutsche Handballbund in Hannover die zweite Ausgabe des DHB Engagement-Festivals.

Für die Handball-Landesverbände und Handballvereine ist die Veranstaltung eine Chance, sich bei ihren jungen Engagierten zu bedanken und ihnen gleichzeitig eine Weiterbildungsmöglichkeit anzubieten.

Auf die Teilnehmer wartet ein abwechslungsreiches Programm. Neben dem DHB Jugendkongress, Talk-Formaten, Abendveranstaltungen und (Handball-)-Sportspielen, steht die Weiterbildung der jungen Engagierten im Mittelpunkt. Hierfür werden über 40 Workshops- und Seminare angeboten, bei denen es sowohl um die Vereinsarbeit als auch um die persönliche Entwicklung der Teilnehmer gehen wird.

Die Anmeldung erfolgt durch die Handball-Landesverbände bzw. -vereine unter www.dhb-engagement-festival.de. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 300 begrenzt, eine schnelle Anmeldung lohnt sich also.

HVNB Engagement-Förderung

Herzlich Willkommen

Der erweiterte Vorstand hat folgende Vereine aus den Landkreisen Rotenburg/Wümme und Stade laut vorliegenden Anträgen einstimmig zum 01.04.2024 in die Handballregion Lüneburger Heide aufgenommen:

LK Rotenburg/Wümme:

  • JSG Jugendhandball Wümme
  • TSV Bremervörde
  • VFL Sittensen
  • TV Scheeßel
  • TV Sottrum
  • TUS Brockel
  • TUS Rotenburg von 1861
  • TUS Zeven

LK Stade:

  • JSG Himmelpforten/Oldendorf
  • MTV Himmelpforten
  • TUS Oldendorf
  • JSG Fredenbeck/Stade
  • VFL Fredenbeck
  • VFL Stade
  • HSG Bützfleth/Drochtersen
  • TUSV Bützfleth
  • TVG Drochtersen
  • SV Beckdorf
  • Dollerner SC
  • SSV Hagen
  • TUS Harsefeld
  • VFL Horneburg
  • TSV Mulsum
  • MTV Wisch

Der erweiterte Vorstand freut sich sehr über die Aufnahme und auf ein gute gemeinsame Saison 2024/2025. Am Regionstag, 01.06.2024 in Lüneburg, soll die gemeinsame Satzung verabschiedet und ein gemeinsamer Vorstand gewählt werden. Der neue gemeinsame Name soll dann Handballregion Lüneburg-Stade sein.

TSV Gellersen gewinnt Wettbewerb

Der TSV Gellersen freut sich über den Gewinn der Trainingsbälle für die Jugend im Rahmen des Wettbewerbs zur Namensfindung der „neuen“ Region. Der Siegername „Handballregion Lüneburg-Stade“ wird ab der nächsten Saison unsere Region schmücken.

Rechts : Abteilungsleiter TSV Gellersen Matthias Pengel

Rundschreiben des Vorsitzenden - Januar 2024 -

Bericht des Winsener Anzeiger vom 29.12.2023 zur Strukturreform des HVNB und dem Gespräch mit dem Vorsitzenden Philip Gehrmann vom 20.12.2023.

Auf der Erweiterten Vorstandssitzung am 13. Dezember 2023 bedankte sich der Regionsvorsitzende Philip Gehrmann bei Jens Köster (links) und Peter Steininger (rechts) für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit mit dem Ehrenbrief der Handballregion Lüneburger Heide.

Unterstützung neuer Schiedsrichter durch Technikeinsatz

Starke Rückgänge der Zahlen aktiver Schiedsrichter in den letzten Jahren sowohl im HVNB als auch in unserer Region machen es nötig, diesen Trend zu stoppen.

Nach einer Analyse der Gründe wurde klar, dass einer der Hauptgründe war, dass sich unsere neuen Kollegen allein gelassen fühlen. Sie wurden später – noch mit wenig Erfahrung – meist allein und ohne Unterstützung losgeschickt. Diese Situation gilt es, mit Hilfe der Region und den Vereinsschiedsrichterwarten zu verbessern, damit diese Schiedsrichter gehalten werden können!

Ein Ziel soll dabei sein, den Rückgang der Zahlen zu stoppen und neue Schiedsrichter auszubilden. Dieses gelang in diesem Jahr auch sehr gut, denn es wurden zwei gut besuchte GA durchgeführt. Eine dritte soll dieses Jahr noch folgen.

Unser Ziel wollen wir erreichen, indem wir vorrangig neue Schiedsrichter bei ihren ersten Schritten auf der Platte begleiten. Bei Vereinsansetzungen (C-E Jgd.) benötigen wir dazu die Unterstützung der Vereinsschiedsrichterwarte. Bitte steht euren Schiedsrichter mit Rat und Tat zu Seite. Benötigt ihr darüber hinaus weitere Hilfe, meldet euch gern bei Arvid Bergmann. Die Kontaktdaten findet ihr hier beim Schiedsrichterausschuss.

Im höheren Altersbereich soll dann das Coachingteam ab der Saison 24/25 mit Technikeinsatz zum Zuge kommen. Genaueres dazu folgt dann im Frühjahr 2024 auf dieser Webseite.

Um dieses Projekt von der Regionsseite aus erfolgreich zu gestalten, entstand zuerst eine Idee, welche dann durch ein Mitglied des Schiedsrichterausschusses weiterentwickelt und zur Konzeptreife gebracht wurde.
Jetzt wurde zum 01.10.2023 ein Planungsteam aus erfahrenen Handballern, Schiedsrichtern und Fachleuten aus der Finanz- und Marketingbranche gegründet. Dieses Team wird die genaue Umsetzung dieses Technikprojektes planen, welches durch die höheren Verbände genehmigt und für welches die Region Lüneburg als Projektregion benannt wurde. Ein bis jetzt toller Erfolg, welchen es auszubauen gilt. Doch dazu benötigt die Region auch aktive Unterstützung. Daher können sich bereits ab sofort versierte Unterstützer als Schiedsrichtercoach bei Arvid Bergmann melden. Um als Coach eingesetzt werden zu können ist uns wichtig, dass du:

– Erfahrung im Pfeifen hast (Lizenzinhaber länger als 15 Jahre)

– Einsätze in LL oder höher vorweisen kannst

– technikaffin bist

– sicher im Umgang mit Word bist

– neuen Schiedsrichtern mit sachkundigem Rat und Tat zur Seite stehen möchtest.

Wenn du zudem noch verlässlich bist und das Pfeifen liebst, dann bist du bei uns richtig und wir freuen uns auf deine Bewerbung. Zu gegebener Zeit werden wir dann mit dir Kontakt aufnehmen. Ein genauer Zeitplan steht noch nicht fest.

Wir freuen uns auf das Projekt und auf deine Bewerbung!

Goldene Ehrennadel des DHB für Helmuth Wöbke

Jens Kapell, Stefan Hüdepohl, Helmuth Wöbke, Philip Gehrmann (v.l.n.r)

Sabrina Krawczak neue stv. Vorsitzende Ausbildung und Leistungsförderung

Sabrina wurde einstimmig kommissarisch zur neuen stv. Vorsitzende Ausbildung und Leistungsförderung berufen. Sie tritt damit die Nachfolge von Lars Dammann an, der die Region in Richtung SC Magdeburg beruflich verlassen hat.

Sabrina ist die neue Jugendkoordinatorin des Buxtehuder SV und hat bereits langjährige Erfahrungen im Handballsport als Trainerin. Sie hatte bereits diese Position im Bereich Lübeck inne.
Es konnte damit zeitnah eine ausgezeichnete Nachfolgerin gefunden werden.

Wir wünschen ihr bei ihrer Tätigkeit für unsere Region gutes Gelingen und viel Erfolg!

FSJler zur Unterstützung der Vereine

Für uns hat sich sehr kurzfristig die Möglichkeit ergeben einen FSJ’ler für Aktivitäten der Mitgliedergewinnung in der Region (zB AG’s in den Grundschulen) zu engagieren.
Vielleicht habt Ihr ja Interesse bei Euch im Verein zusammen mit Euren örtlichen Schulen eine Aktivität zu starten. Dazu müsstet Ihr sicherlich kurz erst einmal mit den betreffenden Schulen in Kontakt treten und dies besprechen.

Wenn dies geschehen ist meldet Euch doch bitte bei mir zurück, damit wir den Einsatz planen können.
Bitte meldet Euch bis zum 31. August 2023.

Für Rückfragen und/oder Anmerkungen stehen Albert Ruppel (0174/15 77 774) und Volker Stern (0163/700 13 87) Euch gerne zur Verfügung.

Rundschreiben 01/2023 des Vorsitzenden Philip Gehrmann